Home » 2013

Archiv für das Jahr: 2013

Weitere Fotos vom Erntefest

Vielen Dank an Bärbel Parge, die mir noch ein paar Fotos vom Erntefest 2013 zur Verfügung gestellt hat.
Wer selbst noch schöne Fotos hat, die ich hier veröffentlichen darf, kann sich gern melden.

DSCI3486.JPG DSCI3489.JPG DSCI3490.JPG DSCI3491.JPG

(mehr …)

Schönes Wetter – schönes Erntefest!

Ohne weitere Worte hier ein paar Fotos und das Video vom Umzug vom diesjährigen Erntefest in Hohenstein.

IMG_1615.JPG IMG_1616.JPG IMG_1619.JPG IMG_1620.JPG IMG_1634.JPG IMG_1636.JPG IMG_1637.JPG IMG_1642.JPG

 

(mehr …)

Erntefest in Hohenstein 2013

Erntefest-Flyer-2013

(mehr …)

Kirchenfest in Ruhlsdorf

Der Förderverein Dorfkirchen Hohenstein und Ruhlsdorf e.V. lädt zum diesjährigen Kirchenfest

am 13.07.2013 ab 14:00 Uhr in/an der Ruhlsdorfer Dorfkirche

herzlich ein. In diesem Jahr wird der Chor „Fidelis“ aus Gielsdorf in der Ruhlsdorfer Kirche singen (ab 14:30 Uhr). Im Anschluss laden wir herzlich ein, den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen zu genießen. Gäste sind herzlich Willkommen und Spenden gerne erwünscht!

Radwegdemo am 04.05.2013

Bereits zum dritten Mal fanden sich Menschen aus Hohenstein, Gladowshöhe, Ruhlsdorf, Strausberg und Umgebung zusammen, um ihrer Forderung nach einem Radweg zwischen Strausberg und Hohenstein mit einer Demo Ausdruck zu verleihen.

Im Jahr 2011 wurde erstmals eine Demo organisiert, um das Thema wieder in die Öffentlichkeit zu bringen. Jahrelang hatten die Bürger darauf vertraut, dass „ihr Radweg“ gebaut würde. Es zeigte sich aber, dass allein das Warten und Hoffen darauf, nicht zum Erfolg führen würde. Also sattelte man die Fahrräder und zog mit Polizeibegleitung per Rad nach Strausberg.

So auch in diesem Jahr, wo über 60 Teilnehmer im Alter von 3 bis 84 Jahren dabei waren.
Die anwesende und mitradelnde Bürgermeisterin Frau Stadeler machte in einer kurzen Ansprache dahingehend Mut, dass der Radweg Ende 2014 fertiggestellt wird.

Ortsvorsteher Jens Knoblich freute sich über die zahlreichen Teilnehmer und hoffte gleichzeitig, dass diese Demo die letzte sein wird, nachdem das Landesamt für Straßenwesen bereits Fördermittel zugesagt hat.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Teilnehmer, sowie an das DRK Strausberg für die Bereitstellung eines Begleitfahrzeuges, an die Polizei Strausberg für die sichere Begleitung und Christian Schlatter für das Catering!

Wir treffen uns sicher alle zur feierlichen Einweihung des Radweges wieder…


Hommage an Jochen Petersdorf

Wir laden zu einem heiterliterarischen Potpourri aus Erlebnissen, Anekdoten und Geschichten von Jochen Petersdorf ein.

Der 2008 verstorbene Satiriker war der Kopf hinter der „Funzel“, der bekannten Beilage der Berliner Satirezeitschrift „Eulenspiegel“.

Zur Veranstaltung werden Petersdorfs Bruder Klaus und ein Mitstreiter aus Adlershofer Zeiten erwartet.

Ort: Dorfgemeinschaftshaus Hohenstein
Zeit: 06.05.2013, 19:00 Uhr

Diese Veranstaltung ist für alle Interessierte aus dem Hohensteiner Umland(also auch Strausberg, Rehfelde, Kolsterdorf…) offen.
(Bei diesen Veranstaltungen entstehen Kosten(Honorare). Diese Kosten sollen möglichst durch ein „freiwilliges Eintrittsgeld“ gedeckt werden. Sie bezahlen am Ende der Veranstaltung einfach soviel, wie Sie denken, dass es Ihnen Wert war.)

Demo für einen Radweg von Hohenstein nach Strausberg

Seit 1999 fordern die Einwohner Hohensteins(Ortsteil von Strausberg) einen sicheren Radweg entlang der L34 zwischen Strausberg und Hohenstein/Ruhlsdorf.

Dieser Radweg ist für die Einwohner des Ortsteiles wichtig, da ein gefahrloses Befahren der stark frequentierten Landesstraße kaum möglich ist. Insbesondere nicht für Kinder und Jugendliche, denen diese Landesstraße sogar von der Kreisverwaltung als Schulweg zugemutet wird.

Mittlerweile ist Bewegung in die Sache gekommen.

Am 12.04.13 wurde durch den Landesbetrieb für Straßenwesen ein Fördermittelbescheid an die Stadt Strausberg übergeben, so dass 225.000 € zur Verfügung stehen. Da aber dieser Radweg etwas mehr kostet, sind nun die Stadtverordneten in Strausberg gefragt, dem Gesamtvorhaben zuzustimmen.

Deshalb wollen wir mit dieser Demonstration am Samstag, den 04.05.2013 noch einmal zeigen, wie wichtig uns dieser Radweg ist.

Wir laden alle Interessierten dazu ein, sich hier zu beteiligen und unser Anliegen zu unterstützen.

Dieses Demo wird per Fahrrad stattfinden und führt von Hohenstein nach Strausberg und zurück. Die Strecke ist auch für Ungeübte zu bewältigen, die Geschwindigkeit wird entsprechend angepasst.

Startpunkt ist der Sportplatz in Hohenstein. Hier wird ab 10:00 Uhr die Auftaktkundgebung stattfinden. Redner aus der Politik wurden angefragt. Anschließend geht es per Rad nach Strausberg, wo wir einen kurzen Abstecher in die Altstadt machen und zurück nach Hohenstein. Auf dem Sportplatz wird dann die Demo beendet und man kann sich dann bei Bratwurst und Brause/Bier stärken.

Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung. Bitte verbreitet diesen Aufruf weiter und sprecht Bekannte und Verwandte an.

Anfragen und weiterer Kontakt:

Jens Knoblich
Tel.: 0170 4763218
Mail: info@jensknoblich.de

Internetkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene

Das Internet ist ein Füllhorn an Informationen. Wie man sich durch diese Informationsflut wühlt und am besten damit umgeht, versucht in diesem kleinen Kurs Jens Knoblich zu vermitteln.

Beginn: Montag, 08.04.2013, 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus

Eintritt frei
Inhalt:
– kurz zur Geschichte, Technik, Begriffen
– welchen Browser nehmen
– richtig suchen und finden
– Sicherheit
– Tipps/Tricks

Eigene Notebooks/Laptops können mitgebracht werden. Internet per WLAN vorhanden.

Lichtfest gut besucht

Das Lichtfest zur feierlichen Inbetriebnahme des schnellen Breitbandes im Ortsteil fand am 27.03.32013 statt.

Fast 30 Einwohner folgten der Einladung und verfolgten aufmerksam den Vortrag von Frau Petersen der Firma mr. net group, die gemeinsam mit der Firma Wingas die technischen Voraussetzungen geschaffen haben, um das Breitband in den Ortsteil zu bekommen.

Ortsvorsteher Jens Knoblich erinnerte in seiner kurzen Einleitung daran, dass erste Aktivitäten hierzu bereits im Jahr 2009 erfolgten und man einen langen Atem haben muss, um solche Projekte zu einen erfolgreichen Ende zu verhelfen.

Das sah die anwesende Bürgermeisterin Frau Elke Stadeler genauso und freute sich mit den Hohensteinern darüber, dass nun endlich auch hier im Ortsteil schnelles Internet zur Verfügung steht.

Von einigen Anwesenden wurden verschiedene Fragen zur Technik und zu Vertragsmodalitäten gestellt, die umfassend beantwortet wurden. Um hier die Bürger mit ihren Fragen zum Anschluss und zur Technik nicht allein zu lassen, wurde der Kommunikationsdienst Eggersdorf (1) als Vertriebspartner gewonnen. Als Vertreterin dieser Firma stellte sich dann Frau Sparmann kurz vor.

Leider musste an diesem Abend die versprochene Livedarstellung der verfügbaren Bandbreite ausfallen, da das Dorfgemeinschaftshaus noch nicht über einen Hausanschluss verfügte. Anwesende Einwohner, die bereits über einen neuen Breitbandanschluss verfügten, konnten aber berichten, dass sehr gute Werte anliegen.

Mittlerweile ist das Dorfgemeinschaftshaus auch an das Internet angeschlossen, so dass für Veranstaltungen, Feiern und Vorträge Internet via WLAN zur Verfügung steht.

Alle Informationen zum Anschluss und deren Preise: (2)

(1) http://www.kommunikationsdienst.de/

(2) www.komflat.de