Home » Veranstaltungen » Radwegdemo am 05.05.2012

Radwegdemo am 05.05.2012

IMG_5257.JPGSeit 1999 fordern die Einwohner Hohensteins(Ortsteil von Strausberg) einen sicheren Radweg entlang der L34 zwischen Strausberg und Hohenstein/Ruhlsdorf.

Es wurden durch die Stadt Strausberg verschiedene Anstrengungen unternommen, hier eine Lösung zu finden. Leider ist auch hier die Stadt abhängig vom Land Brandenburg, das die Maßnahme immer wieder verschoben hat.

Dieser Radweg ist für die Einwohner des Ortsteiles wichtig, da ein gefahrloses Befahren der stark frequentierten Landesstraße kaum möglich ist. Insbesondere nicht für Kinder und Jugendliche, denen diese Landesstraße sogar von der Kreisverwaltung als Schulweg zugemutet wird.

Leider bewegt sich in dieser Sache nichts. Die übliche Floskel, dass das Geld fehlt, hören wir immer wieder.

Und da sich an der Situation durch Abwarten und Hoffen auf Besserung nichts ändert, haben sich die Einwohner Hohensteins, unterstützt von vielen anderen Bürgern im letzten Jahr zu einer Demo aufgerafft, um zu zeigen, dass man diesen Zustand nicht länger hinnehmen will. Für viele war es die erste Demo und aus dem Stand hatten wir über 100 Teilnehmer.

Wie man sich denken kann, hat sich seitdem nichts am Status des Radweges geändert, so dass wir am 05.05.2012, um 10:00 Uhr eine weitere Demo durchführen wollen.

Wir laden alle Interessierten dazu ein, sich hier zu beteiligen und unser Anliegen zu unterstützen.

Dieses Demo wird per Fahrrad stattfinden und führt von Hohenstein nach Strausberg und zurück. Die Strecke ist auch für Ungeübte zu bewältigen, die Geschwindigkeit wird entsprechend angepasst.

Startpunkt ist der Sportplatz in Hohenstein. Hier wird ab 10:00 Uhr die Auftaktkundgebung stattfinden. Redner aus Politik wurden angefragt. Anschließend geht es per Rad nach Strausberg, wo wir einen kurzen Abstecher in die Altstadt machen und zurück nach Hohenstein. Auf dem Sportplatz wird dann die Demo beendet und man kann sich dann bei Bratwurst und Brause/Bier stärken.

Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung. Bitte verbreitet diesen Aufruf weiter und sprecht Bekannte und Verwandte an.

Noch was Organisatorisches:

Wir benötigen mindestens 10 Ordner, die mit Warnweste ausgestattet, die Demo begleiten und sichern.
Wer kann hierzu Funksprechgeräte uns leihen/besorgen?

Zudem ist Hilfe bei der Erstellung und Befestigung von Plakaten an die Fahrräder gefragt. Wir müssen ja irgendwie unser Anliegen nach außen kommunizieren. Bitte Ideen und Bereitschaft als Ordner einfach in die Kommentare eintragen. Danke!

Anfragen und weiterer Kontakt:
Jens Knoblich
Tel.: 0170 4763218
Mail: info@jensknoblich.de


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.